Friday, 13 January 2017

Der gute Vorsatz für’s Neue Jahr ”Mad Lib” & ein Gewinn

Gratulation an meytru, du hast unser "Melodies of Life" Set gewonnen. Wir schreiben dich an, damit wir deinen Gewinn schnellsten an dich verschicken können.

Am Anfang eines Jahres fassen viele Leute gute Vorsätze um ihr Leben zu verbessern oder zu verändern - abnehmen, ihre Essgewohnheiten ändern, Geld sparen oder neue Dinge lernen - das Alles steht oft ganz oben auf den Listen.

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht gute Vorsätze für euer Hobby zu fassen? Patentstricken oder Broomstick Lace zu lernen? Wir haben ein lustiges “Mad Lib” (Improvisationswortspiel) entworfen, damit könnt ihr für 2017 wollige Vorsätze fassen!

Füllt die unten stehenden Lücken (hier könnt ihr euer Eigenes ausdrucken) und dann übertragt eure Antworten in die entsprechenden Lücken in der darunter stehenden Geschichte!

Druckt das PDF aus und nehmt es mit zu eurem Stricktreffen und guckt was eure Freunde so für 2017 beschliessen - wir laden euch ein eure und die Mad Lib Bilder eurer Freunde auf den Social Medias zu zeigen. Nutzt #knitproDEU und #knitproDEUmadlib und hashtags!





Um das Mad Lib zu kompletieren, die Leerzeilen ausfüllen und die Andworten in die darunter stehende Geschichte einsetzen.


[Dein Name]: ______________
[Mehrzahl Hauptwort]: _____________
[Zahl]: _____________
[Handarbeit Verb]: __________
[Fähigkeit (Verb)]: _____________
[Verb]: ___________
[Zahl]: __________
[Monat]: ___________
[Ausruf]: _________
[Designer Name]: _____________
[Farbe]: ____________
[Farbe]: ____________
[Zahl]: __________
[Handwerkszeug]: __________




Jetzt ist es Zeit eure Antworten einzutragen um herauszufinden,was eure “wolligen”Vorsätze für 2017 sind!


Ich, (dein Name)_____________ habe folgende Vorsätze für 2017:

  1. In diesem Jahr will ich (Mehrzahl Hauptwort) ______________ mit Nadelstärke (Zahl)_________Nadeln (Handarbeit Verb)______________.
  2. Ich will (Fähigkeit Verb)____________lernen.
  3. Ich werde nicht (Verb)____________, wenn  ich nicht (Zahl)__________ Pullover vor (Monat) _______________ fertig habe.
  4. Ich mache das (Ausruf) ___________Tuch von (Designer Name) ______________.
  5. Ich will einen Pullover in (Farbe) _________ entwerfen und nehme (Farbe) ______als         Kontrast.
  6. Ich will meinen Garnvorrat um (Zahl) ________  Knäuele reduzieren und wenn ich diese Zahl nicht erreiche verkaufe ich mein (Handwerkszeug) ____________!

Gewinn

Kopiert euer komplettes “MadLib” in die unten stehenden Kommentare und gewinnt unseren Blogpreis im Januar! Wir verlosen an einen glücklichen Gewinner ein Zing IC Set.


Vergesst nicht eure Ravelry ID oder Mail Adresse, damit wir euch im Falle des Gewinns anschreiben können. Den glücklichen Gewinner geben wir am Freitag, 27 Januar bekannt. Viel Glück!

Friday, 23 December 2016

Sonderverlosung & Designer im Blickpunkt: Wooly Wormhead

Gratulation an M. Hendel, du bist der Gewinner unserer Blogverlosung in diesem Monat. Wir schreiben dich an, damit wir deinen Gewinn schnell verschicken können.

Ausserdem gibt es für unsere Leser eine Sonderverlosung - unser Weihnachtsgeschenk! Um in den Lostopf zu hüpfen und ein “Melodies of Life” Geschenkset zu gewinnen, hinterlasst einen Kommentar unter diesem Beitrag und erzählt uns, was ihr im nächsten Jahr für euch selbst stricken oder häkeln wollt! Vergesst nicht eure Ravelry Id oder Mail Adresse, damit wir euch im Falle eines Gewinns kontaktieren können. Den Gewinner geben wir in unserem ersten Blogpost 2017 bekannt. Mehr Informationen in Kürze!

Wir freuen uns in unserem letzten Blogbeitrag für 2016 Wooly Wormhead, wir sind schon lange Fans von ihr, vorstellen zu dürfen.

Wann hast du stricken oder häkeln gelernt? Oder Wie hast du angefangen zu entwerfen?

Meine Mama hat mir das stricken mit 3 Jahren beigebracht und ich habe losgelegt und für meine Puppen Kleider gestrickt. Also könnte man sagen, ich habe mit ca 7 oder 8 mit dem designen angefangen. Klar erinnern kann ich mich, dass ich eigene Anleitungen für meine Spielsachen gemacht habe und ich war sehr erfindungsreich um Dinge zu erreichen. Meinen ersten Pulli für mich habe ich mit 9 gestrickt und von da an habe ich immer wieder Kleidung für mich hergestellt.

Was ist typisch für dich beim entwerfen?

Das ist unterschiedlich, aber immer Bio! Ich plane ungern im voraus auf Papier mit verschiedenen Musterproben oder so. Ich kann das auch, aber ich muss es ohnehin auf den Nadeln dann verfeinern. Das heisst natürlich, dass ich oft ribbeln und ändern muss. Ich denke mir ein Stricknuster aus bevor ich Maschen anschlage und denke es wird funktionieren, aber das ist immer so eine Sache - ein Entwurf ist fertig, wenn alles passt und das passiert allein beim stricken. Für mich ist es ganz normal, zB. Eine Mütze 3x zu stricken, bis alle Details so sind wie ich sie haben möchte.

Was ist dein liebstes KnitPro Produkt - dass das du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest?


Meine Knitter’s Pride Karbonz mit den kurzen austauschbaren Nadelspitzen (Knitters Pride heisst unsere Marke in Nordamerika) - das sind meine “passt für Alles” Nadeln, jederzeit. Ich kann mich aber auch für die Zing mit den kurzen austauschbaren Nadelspitzen erwärmen.

Welche Tips hast du für StrickerInnen, die ihre KAL Mütze an eine Person verschenken wollen - die handgestricktes schätzt?

Die Grösse ist wichtig - nicht jede Grösse passt allen! Mit anderen Worten, wenn die Mütze dem ursprünglich gedachten Empfänger nicht passen sollte - gibt es eine 2. Chance - sie passt garantiert jemand anderen. -:)

Ich habe eine super praktische Hilfe auf meiner Webite, wie man Mützen ausmisst und man eine Ahnung hat von durchschnittlichen Mützengrössen.  Einige Mützenanleitungen sind nicht so Grössenabhänging ( z.B. Lace- oder Schlauchmützen) andere aber schon - Zopfmuster und andere feste Muster brauchen einfach präzise Grössen. Es ist immer hilfreich, sich daran zu erinnern, dass ein Gestrick sich in der Breite dehnt, allerdings was ea da gewinnt, verliert es in der Länge!

Ich habe auf meiner WebSite auch hilfreiche Tips, damit man die passende Mütze zum Gesicht und der Frisur findet - einige Leute werden erstaunt sein, dass es durchaus Mützen gibt, die jedem stehen!

Wie schlägst du am liebsten Maschen für Mützen an? Oder für andere Projekte?


Das kommt auf die Krempe bei vertikalen Mützen an…….Für Rippenkrempen empfiehlt sich der aufgestrickte Maschenanschlag, wenn der Rand keinen besonderen Halt braucht und der gehäkelte provisorischen Anschlag, wenn der Rand eine besondere Note bekommen soll. Kürzlich hat mir eine chinesische Kellnerin einen Maschanschlag gezeigt und damit experimentiere ich noch ein wenig und muss herausfinden, ob es auch in Runden funktioniert (z.B. kann ich die Runde unsichtbar schliessen?)

Andere Projekte? Was ist das?! :-)



Wooly Wormhead ist eine Mützen-Architektin. Mit Instinkt für unübliche Konstruktionen und einer Vorliebe für Innovationen ist sie eine Designerin, deren Anleitungen weltweit von StrickerInnen geschätzt und gefeiert werden. Als Designerin für Mützen ist es notwendig, dass Wooly in der Lage ist räumlich zu denken und sich so die Form der Mütze vorstellen kann. Die Kommunikation mit ihrem Publikum und das Weitergeben ihres Wissens  macht ihren Erfolg aus. Wooly’s qualitativ hochwertige Anleitungen sind die Garantie dafür, dass man ein perfektes Ergebnis bekommt, sich neuen Herausforderungen stellt und unbedingt auch Architekt für Mützen werden will.
Besucht ihre WebSite www.woollywormhead.com und lasst euch inspirieren!

Friday, 9 December 2016

Fünf schnell gestrickte Geschenke und ein Gewinn!

Mit Weihnachten vor der Tür und der oft damit verbundenen Hektik sucht man nach Kleinigkeiten zum stricken als Entspannung - für sich selbst oder als nettes Geschenk.

Hier zeigen wir unsere 5 Top Anleitungen, alle mit einem Strang Wolle oder weniger zu stricken,  aber alle halten euch warm - vom Kopf bis zu den Füssen.

Wurm Mütze
Die Wurm Mütze von Katharina Nopp ist ein vergnügliches Gestrick - eine unisex Anleitung in 5 Sprachen!

22 Little Clouds
Dieses einfache kleine Halstuch passt zu allen Garnstärken (Beispiel aus 284 m LL mittelstarkem Garn) und ist in wenigen Tagen fertig!

Budapest Loop

Der Budapest Loop von Caro van Kuchen ist aus nur einem Strang Malabrigos Rios gestrickt. Das Design ist komplett von allen Seiten gleich, strickt sich schnell und ist das perfekte Geschenk in letzter Minute!

Handstulpen Skagerak

Diese Handstulpen werden aus nur einem Knäuel dickerem Garn gearbeitet. Das Muster ist dehnbar und passt so für viele verschiedene Handgrössen, kann aber auch sehr leicht an andere Grössen angepasst werden

Double Bump Dishcloth

Diese sehr einfache Anleitung ist Ruckzuck fertig - zusammen mit einem Stück Seife - eine perfekte Aufmerksamkeit, für alle die man zu beschenken hat. Anleitung ist einfach und eingänglich und das Muster passt zu Uni- und Farbverlaufsgarnen!

Gewinn


Weil ihr all die netten Kleinigkeiten strick, belohnt euch selbst mit dem Luxus der KnitPro Royale Nadeln!

Unsere Royale Nadeln sind aus buntem Holz (jede Stärke in ihrer eigenen Farbe), mit spitzen metallenen Nadelspitzen - perfekt für alle Arten von Gestrickt. Ihr könnt zwischen Jackennadeln, Rundstricknadeln, Nadelspielen und austauschbaren Nadelspitzen wählen. Jedes Set beinhaltet eine zum Thema Paris passende Reissverschlusstasche, die euch von einem heissen Cappuccino, strickender Weise in einem der vielen Pariser Strassencafés träumen lässt.

Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogpost und gewinnt ein Royale DPN Set - vergesst nicht eure Ravelry ID oder Mail Adresse, damit wir euch im Falle eines Gewinns anschreiben können. Damit ihr wisst wer gewonnen hat, lest unseren Blog auch am Freitag, 23. Dezember 2016!

Friday, 25 November 2016

Gewinner + kostenlose Anleitung für gehäkelte Handstulpen

Gratulation an Meeresblau, du hast diesen Monat unsere Jumbo Birch Nadeln gewonnen!

In unserem letzten  Blogbeitrag haben wir eine kostenlose Anleitung, mit Jumbo Birch Nadeln und 2 Stränge Briggs & Little Super Yarn, für schnell gestrickte Handstulpen gezeigt - in dieser Woche gibt es eine Gratisanleitung für Alle die lieber häkeln. Diese einfachen Handstulpen sind leicht an verschiedene Grössen anzupassen und sind schnell gehäkelt. Ein Knäuel Briggs & Little Super Yarn und eine Jumbo Birch Häkelnadel.


Schnell gehäkelte Handstulpen
Von Stefanie Goodwin-Ritter
Zubehör:


Maschenprobe: 5M und 4 Reihen = 10cm  feste Maschen, gespannt


Fertige Grösse: 17,5cm Umfang, 17,5 lang
(am besten 2,5 cm weniger im Umfang häkeln, lest unten die Anleitung, wie man die Grösse am besten anpasst)


Über diese Anleitung: Ein dickes Garn, aus dem man mit einer dicken Häkelnadel ein netzartiges Häkelstück herstellen kann. Was dieses Garn so besonders macht, ist die Geschichte dazu; Briggs & Little ist Canada’s älteste Wollfabrik, die nur 100% heimische Premium Garne herstellt. Vom kardieren, färben und spinnen wird alles in ihrer Fabrik in York Mills, New Brunswick, Canada hergestellt.
Die fertigen Handstulpen sind sehr dehnbar, also auf alle Fälle 2,5 cm weniger häkeln, als der tatsächlich gemessene Handumfang. Bekommt keine Panik, wegen der Grösse und der Optik während ihr häkelt - das Geheimnis der Handstulpen ist das Spannen!

Handstulpen (2 häkeln)

9 Luftmaschen häkeln, in der 2. Lm von der Häkelnadel starten und 8 Fm häkeln

Alle Reihen werden in Fm gehäkelt, bis 15cm vom Anschlag erreicht sind. Wenn die perfekte Grösse erreicht ist, das Garn abschneiden und einen genügend langen Faden zum zusammen nähen übrig lassen, diesen durch die letzte M ziehen und das Fadenende zu sichern.

Grössenanpassung: Für kleinere Hände weniger Reihen häkeln, für gössere Hände mehr Reihen häkeln. Um die perfekte Grösse zu bekommen, solltet ihr wissen das immer 2 Reihen ca 2,5 cm sind.

Die Anschlagkante und Abkettkante mit einer Wollnadel 12,5 cm zusammen nähen. Die nächsten 3,25 cm für den Daumen offen lassen und den Rest der Kanten wieder zusammen nähen.


Wascht eure Stulpen mit einem Wollwaschmittel eurer Wahl und legt sie zum trocknen flach auf eine KnitPro Blocking Matte. Um die benötigte Grösse und schöne Kanten zu erhalten (die Stulpen auf 12,5 cm etwas strecken), die KnitPro Blockers so verwenden wie in unserem letzten Blogbeitrag beschrieben, hier entlang.

Anziehen und los!

Friday, 11 November 2016

Gewinnspiel + kostenlose Anleitung für grobmaschige Handstulpen

Es dauert nicht mehr lange und die Weihnachtszeit steht vor der Tür.Wir wollen euch nicht erschrecken, aber wenn noch viele Namen auf eurer “Strickliste” stehen vergesst nicht: es sind nur noch 6 Freitage bis Weihnachten! Ran an die dicken Nadeln!


Für unsere Jumbo Birch Nadeln und zwei Knäuele Briggs & Little Super Yarn gibt es heute eine einfache Anleitung, die einfach an verschiedene Grössen angepasst werden kann. Die Handstulpen schafft ihr locker an einem einzigen Abend! Für unsere Häkelfreunde gibt es auch eine kostenlose Anleitung in unserem nächsten Blogbeitrag.
Viel Spass!





Grobmaschige Handstulpen
Von Stefanie Goodwin-Ritter

Zubehör:


Maschenprobe: 3,5 M und 8 Reihen - 10 cm gespannt


Fertige Grösse: 17,5 cm Umfang, 17,5 cm lang
(am besten 2,5 cm weniger im Umfang stricken, lest unten die Anleitung, wie man die Grösse am besten anpasst)

Über diese Anleitung: Das Garn wird doppelt genommen.Was dieses Garn so besonders macht, ist die Geschichte dazu; Briggs & Little ist Canada’s älteste Wollfabrik, die nur 100% heimische Premium Garne herstellt. Vom kardieren, färben und spinnen wird alles in ihrer Fabrik in York Mills, New Brunswick, Canada hergestellt.

Die fertigen Handstulpen sind sehr dehnbar, also auf alle Fälle 2,5 cm weniger stricken, als der tatsächlich gemessene Handumfang. Bekommt keine Panik, wegen der Grösse und der Optik während ihr strickt - das Geheimnis der Handstulpen ist das Spannen!


Handstulpen ( 2 stricken):
Garn doppelt nehmen, 6 Maschen anschlagen
Gestrickt wird in Reihen und im Perlmuster:

Reihe 1 (VS) * 1re, 1li wiederholen * bis zum Ende
Reihe 2 (RS): * 1li, 1re wiederholen * bis zum Ende
Diese beiden Perlmusterreihen so lange wiederholen bis das Strickstück 17,5 cm misst.
Grössenanpassung: Für kleinere Hände weniger Reihen stricken, für gössere Hände mehr Reihen stricken. Um die perfekte Grösse zu bekommen, solltet ihr wissen das immer 2 Reihen ca 2,5 cm sind.

Wenn die perfekte Grösse erreicht ist, alle Maschen abketten.

Die Anschlagkante und Abkettkante mit einer Wollnadel 12,5 cm zusammen nähen. Die nächsten 3,25 cm für den Daumen offen lassen und den Rest der Kanten wieder zusammen nähen.


Wascht eure Stulpen mit einem Wollwaschmittel eurer Wahl und legt sie zum trocknen flach auf eine KnitPro Blocking Matte. Um die benötigte Grösse und schöne Kanten zu erhalten (die Stulpen auf 12,5 cm etwas strecken), die KnitPro Blockers soverwenden:



Anziehen und los!


Gewinnspiel



Einer unserer Leser kann eine Jumbo Birch 25mm Rundstricknadel gewinnen! Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogbeitrag und verratet uns, welche Handarbeiten ihr für die Weihnachtszeit plant. Vergesst nicht eure Ravelry ID oder Email Adresse, damit wir euch im Falle eines Gewinns benachrichtigen können.

Den Gewinner geben wir in unserem nächsten Blogbeitrag, am 25. November 2016 bekannt.
Viel Glück!

Friday, 28 October 2016

Designer im Blickpunkt: Susanna IC

Als Erstes möchten wir den Blog Gewinner diesen Monats bekannt geben - Gratulation an Bianca K., du hast diesen Monat gewonnen! Allen Anderen ein Dankeschön für’s mitmachen.

Im Laufe des Jahres haben wir einiges über Lacestricken auf unserem Blog geschrieben - Techniken, Zubehör und Tips zum spannen von fertigen Laceprojekten. Heute nehmen wir das Thema mit Vergnügen wieder auf, weil wir eine fantastische Strickdesignerin vorstellen dürfen. Susanna IC - bekannt für erstaunliche Lacedesigns und vieles Mehr.

Nach neun Jahren in Europa, lebt Susanna IC inzwischen im tiefsten Texas, mit Mann, zwei Söhnen, einem Meerschweinchen und unzähligen Wollknäuelen. Ausser ihrem Wissen über Modedesign, hat sie einen Masterabschluss in Geschichte und einen Bachelor in Kunst, alles zusammen inspiriert ihre Strickereien. Ihre Entwürfe erscheinen in zahlreichen online und gedruckten Publikationen, wie z.B. Interweave Knits, Jane Austen Knits, Twist Collective, Brooklyn Tweed’s Wool People und Knitty. Zu sehen sind ihre Entwürfe hier bei Ravelry und ihre neuesten Kreationen sind immer auf ihrem Blog artqualia.com  zu finden

Wann hast du stricken und häkeln gelernt?

Meine Grossmutter war eine fantastische Strickerin und sie hat mir das Häkeln beigebracht als ich fünf war, sie wollte mich auch das Stricken lehren, aber sie war Linkshänder und ich konnte ihre Bewegungen nicht spiegeln und für Rechtshänder umsetzen. Viel später, als mein ältester Sohn sechs Monate alt war und ich etwas Zeit hatte während er schlief, probierte ich es erneut. Ich dachte so ein niedlicher Babypulli wäre nett und so habe ich nochmals versucht stricken zu lernen. Ich besorgte ein “wie strickt man” Buch und war sofort infiziert.

Wie hast du angefangen zu entwerfen?

Mein erstes Muster war das Rückenteil des Babypullis, gleichzeitig auch mein erstes Design. Ich lernte allein aus einem Buch und habe nicht gewusst, dass es ausführliche Anleitungen gibt denen ich hätte folgen können, also hangelte ich mich durch mein Strickstück. Ich habe eine Ausbildung als Modedesignerin und habe mein ganzes Leben genäht, so entstanden die Strickteile ganz natürlich. Ein paar Jahre später als ich einige meiner originellen Strickstücke bei Ravelry gezeigt habe, haben mich Leute gefragt ob ich nicht die Anleitungen dazu schreiben könnte. Als nächstes habe ich ein paar Entwürfe zu verschiedenen Zeitschriften gechickt und sie wurden angenommen, von da an ging dann alles seinen Weg.



Pyropa Tuchanleitung bei Knitty First Fall 2016

Was entwirfst du am liebsten?

Wenn ich so auf die Mehrzahl meiner Entwürfe gucke, würde ich sagen - am liebsten Tücher. Ja doch, ich entwerfe am liebsten Tücher aller Art, aber alles andere Gestrickte mag ich auch - Lace, Zöpfe, Muster, Accessoires und Kleidungsstücke, kompliziert oder einfach. Am meisten liebe ich das Moment der Inspiration, die von überallher kommen kann - Natur, Bücher, Filme, Garnfarben, usw. Zu beobachten wie die Idee auf den Nadeln zum Leben erweckt wird ist immer wieder faszinierend und ein fertig gespanntes Lacestück eine wunderbare Überraschung. Ich mag auch die Berechnungen eines Entwurfes. Ich glaube ich mag den komplexen Prozess, inklusive auftrennen und neu stricken.

Was ist dein liebstes KnitPro Produkt, dass das du unbedingt auf eine einsame Insel mitnehmen musst?

Stricken gelernt habe ich mit Jackennadeln und habe sie lange Zeit ausschliesslich benutzt, weil ich gar nicht realisiert habe wie begrenzt die Möglichkeiten dieser Nadeln sind. Nachdem ich mehrfarbig in Runden stricken wollte, habe ich die austauschbaren Nadelspitzen für mich entdeckt. Ich kaufte das komplette Nova Metall Set und habe es nie wieder hergegeben. Die Nadeln sind haltbar und glatt, haben konische Spitzen und sind perfekt für Lace, Zöpfe oder andere Muster. Ich liebe ihre Vielseitigkeit und die Geschwindigkeit und benutze sie für jedes Garn. Im Laufe der Jahre habe ich einige zusätzliche Nadelspitzen angeschafft, in den Nadelstärken die ich am meisten brauche, weil ich natürlich mehrere Entwürfe gleichzeitig auf den Nadeln habe und nicht warten will, bis die passende Nadel frei wird.



Ebi Shawl, bei Ravelry zu kaufen

Viele Stricker*Innen trauen sich nicht so richtig ans Lacestricken. Wie würdest du so jemanden versuchen zu überzeugen?

Ich denke, Lacestricken ist wie alles andere Gestrick und jeder kann das; es ist nichts anderes als rechte und linke Maschen in Kombination mit Zu- und Abnahmen, welche ein interessantes Muster ergibt, je nachdem wo sie plaziert sind. Also jede neue Technik braucht Zeit um sie zu beherrschen oder Übung macht den Meister. Mein erstes Laceprojekt brauchte eine lange Zeit, weil ich mich auf jede einzelne Masche konzentrieren musste, inzwischen ist das gleiche Tuch ein schnelles Projekt.

Für den Anfang empfiehlt sich ein einfaches Lacemuster mit kurzen Raporten, nicht mehr als 10 oder 12 Maschen, so das man den Raport schnell auswendig kann. Haltet Ausschau nach einem Muster mit “Erholungsreihen” heisst, das Muster nur auf der Vorderseite, die Rückreihen werden nur links gestrickt. Wenn man nicht gleich ein ganzes Tuch stricken will, kann man auch erstmal ein kleines Musterstück mit ein paar Raport Wiederholungen stricken. Ebenso heisst Lacestricken nicht, dass man zwingend auch Lacegarn verwenden muss, wenn man es zu frickelig findet, kann man genauso gut Sockengarn oder Sportgarn benutzen.


Rhodora Tuch, aus Twist Collective Frühjahr/Sommer 2016

Was sind deine Vollprofi Tips für erfolgreiche Laceprojekte?

Wenn du man das erste Mal eine Lacestrickschrift liest, kann es hilfreich sein, die verschiedenen Maschensymbole farbig zu markieren, zur besseren Unterscheidung, der sehr ähnlich aussehenden Symbole. Mit löslichem Textmarkerband oder Haftnotizen die Strickschrift markieren, kann helfen nicht in der Reihe, in der man gerade strickt, zu verrutschen. Auch Maschenmarkierer, zwischen den einzelnen Raporten gesetzt, helfen immer die korrekte Maschenzahl zu erreichen.Das sind nur ein paar kleine Ideen, die mir geholfen haben,als ich mit dem Lacestricken begonnen habe. Probiert es aus und bald klappt es auch mit Meisterstücken.