Friday, 22 June 2018

Vorschau auf die KnitPro Kollektion 2018/19

Wir freuen uns, euch unsere Neuheiten 2018/19, die im nächsten Monat bei eurem KnitPro Händler in eurer Nähe eintreffen wird, zeigen zu können!

Wir haben einige tolle Ergänzungen in unseren Stricknadel- und Häkelnadel-Sortimenten gemacht und fügen unserem Angebot auch viele Ideen, Zubehör und Taschen hinzu, damit ihr besser organisiert und cleverer arbeiten können. Wir werden in den kommenden Tagen die Neuheiten unserer Website hinzufügen und bald auch Details auf unseren Social-Media-Kanälen teilen. Bis dahin geniesst unsere Vorschau!
Zing Sortiment
Auf vielfachen Wunsch erweitern wir unser Zing-Sortiment um Häkelnadeln in den Größen 2-6.00mm und Häkelnadelsets, die 9 beliebtesten Stärken in einem Stoffetui. Wir fügen auch die Größen 3.00mm und 3.25mm zu den normalen und kurzen austauschbaren Nadelspitzen hinzu.


Reihenzählerring
Strickt mit Stil! Diese Ringe sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und sind in 4 Größen erhältlich.

Magnetische Kette für Stricker*Innen
Mit diesem cleveren und stilvollen Accessoire nie wieder eine Zopfnadel oder Maschenmarker verlieren. Der magnetische Holzanhänger hält Zopfnadel und Maschenmarker jederzeit griffbereit.  Zwei verschiedene Farben zur Auswahl; Zusätzliche Zofnadeln und Maschnmarker können bei Bedarf auch separat erworben werden.



Nostepinne
Dieses transportable Zubehör ermöglicht überall unterwegs, das einfache Wickeln von Strängen zu Knäuelen.



Regenbogen Spannkämme
Unsere beliebten Spannkämme haben jetzt einen verspielten neuen Look! Stricker*Innen können mit diesen revolutionären Spannkämmen mehr Spaß haben, während sie ihre Lieblingsprojekte spannen. Die revolutionären Spannkämme wurden entwickelt, um den Spannprozess für Stricker- und Häkeler*Innen gleichermaßen zu beschleunigen. Unsere neuen Regenbogen Spannkämme gibt es in zehn verschiedenen Farben.


Zooni Maschenmarker
Sechs neue super-süße Varianten wurden zu unserem Sortiment an Zooni Naschenmarker hinzugefügt, um jedem Ihrem Projekt mehr Spaß zu verleihen. Jede Packung mit 12 Stück wird zur Aufbewahrung in einem Netzbeutel geliefert.


Strickschmuck
Dieses Mehrzweckzubhör ist  jeweils mit einem Reparaturhaken und einer Nadel versehen und kann auch als Schlüsselanhänger oder Taschenanhänger verwendet werden. Es ist ein fabelhaftes Geschenk für handarbeitende Freunde und zaubern ein Lächeln ins Gesicht!

Flora Tuchnadeln
Inspiriert von der Natur und der Arbeit unsere Designer, haben wir 8 neue Modelle unserer Tuchnadelkollektion hinzugefügt. Jede Nadel verleiht dem Kleidungsstück, zu dem es getragen wird, eine besondere Bedeutung und verstärkt seine einzigartige Schönheit. Sie können auch als Haarnadeln verwendet werden!


Glänzende Beutel
Organisiert euren “Kram” mit diesen fröhlichen Netzbeuteln, erhältlich mit Reissverschluss oder Druckknöpfen. Drei verschiedene Grössen (klein, mittel, gross) und Farben, damit hat man für alles die richtige Grösse parat.

Unsere Kollektion wird ab Anfang July 2018 hier klicken und einen KnitPro Händler in der Nähe finden oder fragt in eurem Lieblingsladen nach den Neuheiten.

Friday, 8 June 2018

Socken stricken: Die perfekteSpitze

In diesem Monat freuen wir uns, den Frühlings Socken KAL in unserer Ravelry-Gruppe gestartet zu haben. Es ist nicht zu spät, mitzumachen - hier klicken und lesen wie man teilnehmen und was man gewinnen kann!


Zuvor haben wir Tipps zum Stricken der Ferse gegeben. Sobald der Zwickel wieder auf die ursprüngliche Maschenzahl reduziert ist, wird wieder in der Runde gestrickt, so wie beim Schaft,  mit einer kleinen Änderung: die Maschen auf der Oberseite des Fußes im Muster und die Maschen der Fussunterseite werden glatt rechts gestrickt (alle Maschen rechts stricken).



Jetzt ist es an der Zeit, der Spitze unsere ganze Aufmerksamkeit zu widmen!



Stricken der Spitze

In unserem Beispiel ist es eine abgerundete Spitze. Das bedeutet, dass man zuerst langsam und dann immer schneller schneller abnimmt, bis man an der Spitze des Zehs angekommen ist und  unsere Socke fertig ist.

Zuerst sicherstellen, dass der Fuß der Socke die im Muster angegebene Länge hat oder wo es für euch komfortabel ist mit der Spitze zu beginnen. Es sollte nach Abschluss eine Reihe 4 oder Reihe 8 des Leanna-Lochmusters  sein.

Für die Spitze braucht man:

Hinweis: Für diese Anleitung haben wir mit Zing DPN in 2,25 mm und  Dale Garn gestrickt

Lasst uns die Spitze stricken!

Schritt 1: Ordnet die Maschn so an, dass die Maschen des Oberfusses und die der Sohle jeweils eine Gruppe bilden. Wenn in Magic Loop gearbeitet wird, müssen die Maschen möglicherweise auf der Nadel gewechselt werden. Denkt daran, dass am Ende der Ferse der Anfang der Reihe in der Mitte des Fußes begann. Jetzt ist  der Beginn der Runde am Anfang des Oberfusses.

Schritt 2: 1 Runde stricken. In der nächsten Runde, beginnend mit den M des Oberfusses, K1, sl1-k1-psso, dann strickt man über die M des Oberfusses bis zu den letzten 3 Maschen, k2tog, k1. Das Gleiche für die Sohle stricken Es sind jetzt 4 M abgenommen! Schritt 2 noch 2x wiederholen = 6 Reihen und 12 M abgenommen.



Schritt 3: Diese Abnahmerunden so lange wiederholen bis nur noch ein paar wenige Maschen übrig sind.



Schritt 4: Faden auf eine Länge von ca 20 cm abschneiden und in eine Stopfnadel fädeln. Mit der Stopfnadel durch die Maschen fädeln und alles vorsichtig zusammen ziehen. Jetzt ist die Spitze geschlossen!



Das war’s! Die Socke ist fertig gestrickt.

Nach dem stricken der Socke
Nach dem Stricken gibt es noch ein wenig zu tun. Mit der Stopfnadel alle Fadenenden vernähen - normalerweise einen Faden am Beginn und einen am Ende.

Nach dem stricken wird die Socke gewaschen und flach liegend getrocknet. Falls ihr das noch nie gemacht habt hier einige Tipps dazu:

Schritt 1: Eine Schüssel mit lauwarmen Wasser füllen, es darf gerne auch etwas heisser als lauwarm sein um die restl. Oele aus dem Garn zu lösen.

Schritt 2: Etwas von eurem bevorzugten Wollwaschmittel dazu geben. Wir benutzen Eucalan oder Allure, aber jedes andere ist ebenso gut.

Schritt 3: Socken vorsichtig ins Wasser geben. Wir drücken die Socke vorsichtig im Wasser , nicht zu viel, die Socken sollten aber gut nass sein. Lasst die socke ca 20 Min. im Wasser.

Schritt 4: Lest die Instruktionen eures Wollwaschmittels, einige empfehlen zum ausspülen kaltes Wasser, andere lauwarmes und bei manchen ist es gar nicht nötig. Letztere schützen eure Socken, wenn ihr Maschnenwaschbares Garn genommen habt, vor dem verfilzen.


Schritt 5: Nehmt eure Socken aus dem Wasser und drückt vorsichtig das Wasser aus - nicht wringen! Wenn ihr ein sauberes Handtuch in der Nähe habt, rollt die Socken ins Handtuch und drückt vorsichtig das überschüssige Wasser aus.

Schritt 6: Legt die socke zum trocknen flach hin oder wenn ihr wollt kauft euch Sockenspanner und lasst sie darauf trocknen. Das gibt ihnen eine schöne Form!



Zusätzliche Hinweise zu Spitzen

Wie bereits erwähnt, ist die Spitze wie sie im Leanna Lace Sockenmuster beschrieben ist, eine abgerundete Spitze. Ähnlich wie bei den   Fersen gibt es viele andere Arten von Spitzen, die man stricken kann. Das hat was mit den eigenen Vorlieben zu tun. Wir zeigen unten noch einige Beispiele.

Die Keilspitze
Für eine runde Spitze nimmt man erst eine über die andere Runde ab, später um es schön rund zu bekommen, in jeder Runde. Für die Keilspitze nimmt man nur in jeder zweiten Runde ab, das sieht ein wenig wie ein Kuchenstück aus. In den meisten Fällen der Keilspitze werden nicht nur ein paar wenige Maschen übrig gelassen, sondern deutlich mehr, um die Spitze im Maschenstich zu schliessen.


Sternchenspitze
Die Sternchespitze ist ein Mix aus der Keil- und der runden Spitze. Die Abnahmen werden an verschiedenen Stellen der Spitze getätigt, bis nur noch ganz wenige Maschen übrig sind, die dann in einem Zug geschlossen werden. Diese Abnahmen kreieren eine Art “wirbelndes” Muster, das den Namen Sternchenspitze hat. Man kann die Abnahmepunkte variieren, das macht die Spitze länger oder kürzer.

Alles über Sockenspitzen könnt ihr bei Knitty article by Kate Atherly  oder hier 5 Ways to Work a Sock Toe nachlesen.

Zeigt uns eure Projekte bei Instagram - vergesst nicht eure Bilder mit #knitproDEU  und #DEUspringsocks in eurem Post zu teilen.

Gefällt euch der Artikel? Weiter sagen!

Friday, 25 May 2018

Socken stricken: Alles über Fersen und Zwickel

Als Erstes, Gratulation an Monika (mhardanger), unser Blog Gewinner in diesem Monat! Wir werden dich über Ravelry kontaktieren, um deinen Gewinn an dich verschicken zu können.

In diesem Monat haben wir den Frühlings- Socken KAL in unserer Ravelry-Gruppe gestartet. Es ist noch nicht zu spät, um uns zu begleiten, und es gibt einige tolle Preise zu gewinnen

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir unsere liebsten dehnbaren Maschenanschläge besprochen und wie man mit den Socken anfängt: Heute reden wir über den nächsten Meilenstein für die Socke: die Ferse! Wenn dies das erste Socken-Projekt ist (oder wenn es eine Auffrischung braucht), beginnen wir mit einer kurzen Anleitung, wie man die Fersenklappe und den Zwickel strickt, wobei wir das Leanna-Spitzen-Sockenmuster als Beispiel verwenden. Später in diesem Post werden wir über einige der anderen Fersen sprechen, die  in diesem oder jedem anderen Sockenmuster, das du in Zukunft strickst, einsetzen kannst, wenn du dich abenteuerlustig fühlst. Probiere alle aus um festzustellen, welches für dich am besten passt!





Für die Ferse braucht man:

  • Die Anleitung für “Leanna Lace Spring Socks”
  • Nadelspiel oder Rundnadel in Stärke 2,5mm oder passend zur Maschenprobe
  • Ein Knäuel Dale Garn Alpaka oder Hakkespett Garn (jedes andere Sockenfarn geht auch)
Hinweis: Für diese Anleitung haben wir ein Zing Nadelspiel  2,25mm von KnitPro und Dale Hakkesprett Garn benutzt.

Wir haben mit einem 2x2 gerippten Bündchen begonnen und den Mustersatz 3x wiederholt. Die Socke sollte jetzt so aussehen:




Jetzt geht’s an die Ferse!

Schritt 1: Die Fersenwand

Der Fersenlappen wird flach mit der Hälfte der gesamten Maschenzahl gearbeitet, während die andere Hälfte der Maschen auf den anderenNadeln bleibt. Mit anderen Worten, Sie stricken hin und her, um eine rechteckige Fersenklappe zu erstellen.

Generell gilt, bei einer Standartferse, werden für die Fersenklappe so viele Reihen gestrickt, wie Maschen auf der Nadel sind. Bei insgesamt 60 Maschen, werden 30 Maschen für die Fersenklappe benötigt - heisst man strickt 30 Reihen.

Extra Tipp: Obwohl das Muster dies nicht anzeigt, versucht, die erste Masche jeder Reihe abzuheben, das ergibt einen schönen Rand und man kann später leichter Maschen aufnehmen und erhält ohne grossen Aufwand die richtige Anzahl von Maschen.


Wenn man zum Beispiel 30 Maschen und 30 Reihen hat, hat man auf jeder Seite 15 Randmaschen. Unten kann man die Randmaschen an den Seiten des Fersenlappens gut sehen.


Schritt 2: Das Käppchen

Wenn die Fersenklappe gestrickt ist ( sie sollte über die Ferse passen), wird das Käppchen gestrickt. Das passiert mit kurzen Reihen ( heisst, es werden nicht alle Maschen der Nadel gestrickt), Auf diese Weise kreiert man einen kleinen Keil, das ist der kleinste Teil der Ferse und sitzt unter dem Fuss. Die Anleitung, in unserem Muster hier, ist exzellent und wenn man ihr folgt, kommt am Ende das benötigte kleine Dreieck raus:



Fertig ist das Käppchen!

Schritt 3: Maschen aufnehmen für den Zwickel

Der nächste Schritt dient dazu, die Ferse mit den restlichen Maschen der Socke zu vereinen. Als nächstes werden Maschen an den Seitenkanten der Fersenklappe aufgenommen. Keine Angst, wir begleiten euch weiter, Schritt für Schritt!

Zuerst eine kurze Vokabel-Lektion: Der Zwickel ist nur ein erweiterter Bereich der Ferse, über den breitesten Teil des Fußes - diagonal über den Knöchel, der zusätzliche Passform verleiht. Wir erzeugen den Zwickel, indem wir an den Seiten der Fersenklappe Maschen aufnehmen und dann langsam über die folgenden Reihen abnehmen, bis wir zu unserer Maschenzahlzahl zurückkehren. Während wir dies tun, werden die Mustermaschen über die Oberseite des Fußes gestrickt (Rist genannt) und glatt rechts für den unteren Teil des Fußes (den Teil  mit dem Zwickel).

Sobald der Schritt abgeschlossen ist, sollte man sich an einer Ecke der Fersenklappe befinden.

Jetzt nimmt man  vorsichtig Maschen aus jeder der Randmaschen an der Seite der Fersenklappe (in unserem Beispiel 15 Maschen) auf. Man sollte jetzt wieder am Anfang der Oberseite des Fußes sein. Jetzt kann man  im Muster weiter stricken (da wo man aufgehört hat!) Muster über sie Oberseite des Fusses, glatt rechts auf der Unterseite.


Nach dem man über die Oberseite des Fusses gestrickt hat, werden Maschen aus der anderen Seite der Fersenklappe aufgenommen. Nur in dieser Runde werden die Hälfte der Maschen die vom Zwickel übrig sind gestrickt.

Jetzt ist der Rundenanfang in der Mitte der Ferse!



Extra Tipp: Sollte sich zwischen dem Zwickel und der Oberseite des Fußes ein Loch befindet, kann man immer eine zusätzliche Masche  aufnehmen, um das Loch zu schließen. Wenn man das tut, daran denken, dass am Ende eine zusätzliche Runde von Abnahmen gestrickt werden muss, um die Maschenzahl wieder zu erreichen.

Schritt 4: Zwickelabnahmen

Die letzten Schritte, um die  Ferse zu beenden, sind, die Zwickelmaschen in den nächsten Runden langsam zu verringern. Man arbeitet weiter wie beschrieben (im Muster auf der Oberseite des Fußes, in glatt rechts auf der Unterseite des Fußes) und in  jeder zweiten Runde wird, per ssk und k2tog, die Maschenanzahl um 1 Masche auf jeder Seite des Fußes verringert, bis man die ursprüngliche Maschenzahl (bei uns 15 M pro Nadel) erreicht hat. Das bildet eine diagonale Linie auf beiden Seiten des Fusses.




Wenn die originale Maschenanzahl erreicht ist, ist die Ferse beendet! Ab jetzt einfach im Muster weiter stricken, bis man an der Spitze angekommen ist, das werden wir in unserem nächsten Blogbeitrag beschreiben.

Jetzt wo die erste Ferse gestrickt ist, denkt man vielleicht über andere (Fersen)Möglichkeiten nach. Es gibt eine Menge innovative Ideen dazu. Wir haben unten ein paar aufgezeigt, immer mit den passenden Links dazu. Die meisten sind kostenlos. Probiert einfach mal die verschiedenen Optionen aus und findet heraus, welche Ferse für euch am besten passt.


Dieses Muster bringt eine Menge Schwung in einen Socken und der Download ist kostenlos! Die JoJo Ferse von Lana Forssa ist eine kurze Ferse, die zu jeder Socke hinzugefügt werden kann. Der Vorteil dieser Ferse ist, dass sie ohne vorherige Planung gestrickt werden kann und keine Umschläge nötig sind. Durch stricken von verkürzten Reihen entstehen zwei Keile , die die abgerundete Ferse bilden wird. Kurze Fersen wie die JoJo Ferse sind toll, wenn man mit selbst streifendem Garn strickt und die Streifen nicht durch einen Zwickel verzerren will. Dieses Fersenmuster ist auch einfach zu merken und strickt man immer wieder gerne.

Anatomische Ferse mit Käppchen in verkürzten Reihen. Ausgehend von der Ferse dieser Socken von Anniken Allis, Zwickel in Anlehung an das Buch  “Handarbeiten wie zu Großmutters Zeiten”
Auch bei dieser Ferse werden verkürzte Reihen gestrickt, aber auch ein Zwickel und trotzdem werden die Streifen (z.B. bei selbst streifendem Garn nicht unterbrochen.

Diese Art des Sockenstrickens hat den Vorteil, das man die komplette Socke als Schlauch strickt und die Ferse nachträglich einstrickt. Diese kostenlose Anleitung, zeigt exakt Schritt für Schritt, wie man diese Ferse strickt. Auch hier wird mit verkürzten Reihen gearbeitet.

Die kostenlose Anleitung für die Herzchenferse, zeigt  wie man eine Ferse strickt, die eure Füsse “umarmt und sehr haltbar ist.



Seid ihr immer noch an den vielen, vielen, vielen verschiedenen Arten von Fersen interessiert? Dann solltet ihr diesen Knitty-Artikel von Kate Atherley lesen, um zu erfahren, wie ihr eure Socken mit verschieden Fersen variieren könnt!



Gefällt euch der Beitrag? Speichert ihn für später!



Friday, 11 May 2018

Socken KALim Frühling & Elastische Maschenanschläge zum Sockenstricken

Wir wissen, dass vieler unserer Freunde rund um’s Jahr dem Sockenstricken verfallen sind, deshalb laden wir euch ein, nehmt eure Lieblingsanleitung und -Garn und strickt euch mit uns durch den Frühling! In unserer Knitpro Germany Ravelry Gruppe findet ihr alles über die Teilnahme und welche tollen Preise es zu gewinnen gibt.


KnitPro Germany’s Socken KAL im Frühling

Was: Sucht eure Lieblingsanleitung und strickt oder häkelt im Frühling ein Paar Socken eurer Wahl!

Wann: Der KAL fängt Dienstag, 15. Mai, an und endet am Samstag, 30. Juni. Die Gewinner werden am Montag, 2. Juli, in der KnitPro Germany Ravelry Gruppe bekannt gegeben.

Wo: Teilt euer Vergnügen und zeigt uns in der KnitPro Germany Ravelry Gruppe oder bei Instagram (hashtag #DEUspringsocks) eure Bilder.

Gewinne


Hauptgewinn: Ein/e glückliche/r Gewinner*In gewinnt ein “Golden Light” Geschenkset.

Mitmachpreis: Zeigt euer Sockenprojekt, egal welche Knitpro Nadeln ihr benutzt, könnt ihr eine DPN Nadeltasche “Greenery” gewinnen.

Trostpreis: Ein/e glückliche/r Gewinner*In kann eine Garnschale “Pearly” gewinnen.



Bevorzugte elastische Maschenanschläge beim Socken stricken

Sobald ihr Garn, Anleitung und Nadeln bereit habt, ist es Zeit für den Maschenanschlag! Um euch den Start zu erleichtern, zeigen wir euch, unten,  3 unserer favorisierten elastischen Maschenanschläge. Und wenn ihr am 2. Sockensyndrom leidet guckt hier.



Deutscher verschränkter- oder Norwegischer Maschenanschlag: Das ist ein sehr bliebter Anschlag für Socken und seid versichert, er ist wirklich sehr elastisch - perfekt für Socken!



Anschlag 2x2 Rippen: Dieser Maschenanschlag kann prima für 2x2 Rippen Bündchen genutzt werden. Er ist ein wenig komplizierter, als die anderen hier gezeigten, aber das Ergebnis ist wunderschön und elastisch.



Kreuzanschlag: Nahezu unsichtbar, eine gute Wahl für Socken vom Bündchen aus gestrickt. Das Beste allerdings - es funktioniert mit allen Rippenkombis.

Gewinn
Eine/r unsere/r Blogleser*Innen kann Mäppchen für Maschenmarkierer gewinnen - einfach einen Kommentar hinterlassen und uns euren liebsten elastischen Maschenanschlag verraten. Natürlich nur in Verbindung mit eurer Ravelry ID oder email Adresse, damit wir euch im Falle des Gewinns, anschreiben können.  Den Gewinner geben wir in unserem nächsten Blogpost, Freitag, 25. Mai, bekannt - Viel Glück!